Liebe Helfer, liebe Gäste,
gut vier Wochen liegt das alles nun schon wieder zurück! Auf der einen Seite „gut, dass alles vorbei ist, alles ganz friedlich und ohne Unfälle verlaufen ist“. Auf der anderen Seite „eine tiefe Dankbarkeit dafür, was aus dem Zusammenstehen so vieler zu schaffen war.“

Wir denken an unser

12. „Treffen Traditions Schiffe
unner’t Rathuustoorn“ in Leer.

Da hat sich in den fast 25 Jahren, in denen so viele frühere Berufsschiffe nach Leer kommen, kaum eine Abnutzung, kaum eine Müdigkeit entwickelt. Leer als Ziel; Leer, wo man all die „anderen“ wiedertrifft. Leer, wohin oft tagelange „Hinreisen“ nötig sind …. und doch … um die hundert Traditionsschiffe kommen immer wieder!

Warum?

Offensichtlich spüren die Schifferfamilien und ihre Besatzungen, dass alle, denen sie um den Museumshafen begegnen, ihnen sagen möchten: „Fühlt Euch einfach wohl bei uns!“

Diese Haltung haben Frauen und Männer vom „Schipper Klottje“ in vielen, vielen Fällen wunderbar rübergebracht …. und dazu auch viele andere, die auf ihre Weise geholfen haben. „Darf ich hier mein Auto kurz abstellen? Könnt Ihr das Schiff umlegen? Dreht Ihr die Brücke noch mal? Könnt Ihr uns Strom geben? Wer fasst kurz mit an? …..“

Es würde zu weit gehen, mehr aufzuzählen.

Aber, bitte, lasst uns all den vielen im Hintergrund, die – manchmal gar unbewusst – geholfen haben, ein ganz herzliches „Danke“ sagen.

Euer

„Schipper Klottje Leer“

Günter Prahm und Vorstand

Original ansehen

Vielen Dank an alle Helfer des 12. „Treffen Traditions Schiffe unner’t Rathuustoorn“ in Leer