Seit 1995 veranstaltet das „Schipper Klottje“ alle zwei Jahre unter dem Motto „Leer is altied en Reis‘ wert“ das „Treffen Traditions Schiffe“ als Zusammenkunft traditioneller Schiffe. Auch 2017 fand diese Attraktion wieder statt.

Tjalken, Schlepper, Barkassen, Fischkutter, kleine und große Schiffe, bis über 100 Jahre alt und liebevoll gepflegt, gaben sich vom 4. bis 6. August 2017 ein internationales Stelldichein und begeisterten wieder alte und junge See- und Sehleute.

Die Besucher der Veranstaltung waren sich einig: Das „Treffen Traditions Schiffe“ war auch dieses Jahr wieder nicht nur eine Reise wert, sondern ein ganz besonderes Erlebnis.
Nicht nur, weil die alten Schiffe jedes für sich schon ein Augenschmaus sind oder auch dieses Jahr wieder viele Skipper als „Open Ship“ zur Besichtigung einluden und Fragen der Besucher beantworteten. Sondern weil sie auf einem ganz speziellen Gebiet hochmodern sind. Denn inpuncto „Energiebilanz“ hängen viele Traditionsschiffe die modernen Schiffe lässig ab! Was in der modernen Schifffahrt noch in den Kinderschuhen steckt: die alten Pötte mit ihren Segeln waren schon ganz selbstverständlich per „Green Shipping“ unterwegs, denn sie nutzten vorrangig die Kraft des Windes.

Und so bergen viele dieser Schiffe Antworten auf die aktuellen Fragen von heute in sich. Auch deshalb sind sie etwas ganz besonderes, was man sich nicht entgehen lassen sollte – zum Beispiel 2019, beim nächsten „Treffen Traditions Schiffe“ im Museumshafen Leer!

zur Bildergalerie

Ein gelungener Höhepunkt: „Treffen Traditions Schiffe“ 2017 in Leer