Es war ein gelungener Abend mit Gerd Spiekermann im historischen Rathaussaal. Der Saal war letztendlich ausverkauft. Damit alle Zuhörer einen Platz hatten, wurden noch Stühle aus dem Lager geholt.

Dann ging es um 20.00 Uhr los. Eine kurze Begrüßung von Günter Prahm, eine kurze Ansprache von Herrn Hausschild der Stadt Leer, danach übernahm Gerd Spiekermann das Mikrofon. Er erzählte auf plattdeutsch allerlei kleine Geschichten aus dem Alltag. Dabei umschrieb er diese Dinge mit geschickten Pausen, so dass der ganze Saal immer wieder in großes Gelächter ausbrach. Doch diese Geschichten sind wahr, viele haben diese alltäglichen Dinge von früher erlebt. Vor allem das Schüsseltuch, das gab es in jeder Familie.

Wir danken Gerd Spiekermann ganz herzlich für seinen Auftritt.

Gerd Spiekermann het vertellt – Nachtrag zur Veranstaltung vom 30.10.2015
Markiert in: